Thailand fa cup

Dieser Artikel behandelt den Fußball-Pokalwettbewerb in England. Dies ist die vierte Trophäe, die von thailand fa cup bis 2013 verliehen wurde.

Das Design ist mit dem der dritten von 1911 und der neuen fünften von 2014 identisch. Der Football Association Challenge Cup, kurz auch FA Cup genannt, ist der größte rundenbasierte Pokalwettbewerb im englischen Fußball. 72 ausgetragen und ist somit der älteste Fußball-Wettbewerb der Welt. 12 spielte die Rekordzahl von 763 Mannschaften um den Titel.

Der Wettbewerb ist ein Rundenwettbewerb, dessen Paarungen zufällig durch Los ermittelt werden. Das Los entscheidet ebenfalls darüber, welche Mannschaft das Heimspielrecht hat. Endet das Spiel unentschieden, kommt es zu einem Rückspiel auf dem Platz der anderen Mannschaft. Endet das Rückspiel auch unentschieden, kommt es zu einer Verlängerung und evtl. Der Wettbewerb beginnt im August mit der Extra-Vorbereitungsrunde der Mannschaften, die nicht in den Profiligen spielen. Daran kann jede Mannschaft teilnehmen, die Mitglied der Football Association ist, deren Können einem gewissen Leistungsstandard entspricht und die ein angemessenes Spielfeld besitzt. Die Mannschaft, die den Pokal gewinnt, qualifiziert sich für die Gruppenphase in der Europa League.

Ist der Pokalsieger bereits über die Premier League für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert, so rückt der Liga-Sechste der Premier League nach. Im FA Cup gab es zahlreiche Siege unterklassiger Mannschaften gegen Teams aus höheren Ligen. Nach dem Sieg Aston Villas 1895 wurde der Pokal in einem Birminghamer Schaufenster ausgestellt und wie der Coupe Jules Rimet gestohlen. Seither wird um eine Nachbildung gespielt.

Das Original wurde bis heute nicht gefunden. 1903 schlug der FC Bury das Team von Derby County mit 6:0 und erreichte so das bis heute höchste Ergebnis in einem FA-Cup-Finale. Das erste Finale im Wembley-Stadion 1923 zog eine Zuschauermenge von über 200. 000 Personen, also weit über der zulässigen Kapazität, an. Tickets verkauft, sondern das Eintrittsgeld direkt am Eingang kassiert.

1927 besiegte der Waliser Verein Cardiff City den FC Arsenal im Finale mit 1:0 und sicherte sich als erster und bis heute einziger nicht-englischer Club den Titel. Bert Turner erzielte 1946 innerhalb einer Minute zwei Tore: zunächst ein Eigentor in der 85. Minute das 1:0 zu Gunsten von Derby County und in der 86. Minute das Tor zum 1:1 für seinen Verein Charlton Athletic. Das Finale 1953 wurde als Matthews Final bekannt. Im Spiel zwischen dem FC Blackpool und den Bolton Wanderers gelang es Stanley Matthews im Alter von 38 Jahren im dritten Versuch, den FA Cup mit Blackpool zu gewinnen.

Bolton lag 22 Minuten vor Schluss mit 3:1 vorne. Minute bricht sich der deutsche Torhüter Bert Trautmann von Manchester City beim Zusammenprall mit einem Gegenspieler einen Halswirbel und hielt trotz dieser Verletzung bis zum Spielende durch. Manchester City gewann auch durch seine Paraden mit 3:1 den FA Cup. 1984 verpasste es Plymouth Argyle unter Johnny Hore knapp, die erste Mannschaft aus der Third Division in einem Finale zu werden. In einem spannenden Halbfinale im Villa Park blieb der FC Watford mit 1:0 der knappe Sieger. 1988 schlugen die Underdogs vom FC Wimbledon den FC Liverpool mit 1:0.

Es war eines der spannendsten Spiele in der Geschichte des Wettbewerbs. Minute fiel das Siegtor durch Lawrie Sanchez nach einem Freistoß von Dennis Wise. Wimbledons Torwart Dave Beasant hielt in der 61. 1989 im Halbfinale zwischen dem FC Liverpool und Nottingham Forest starben während der Anfangsminuten 96 Personen auf Grund von Überfüllung im Block. Der Vorfall ist heute als Hillsborough-Katastrophe bekannt.

Das erste Finalspiel, das außerhalb Englands ausgetragen wurde, fand 2001 im Millennium Stadium in Cardiff, Wales statt. Liverpool gewann nach einem Rückstand noch 2:1 gegen Arsenal. Arsenal gewann den Pokal dann in den zwei folgenden Jahren in Wales. 03 wurde das Finale zum ersten Mal unter einem Dach ausgetragen.